Einsatzübung im Wasserlooser Weg 2

VonHenning

Einsatzübung im Wasserlooser Weg 2

Am Freitag wurde spontan der Dienstplan umgeworfen und eine Einsatzübung auf den Plan gesetzt. Primär für die 4 Atemschutzgeräteträger sollte diese Übung die jährliche Einsatzübung darstellen, nebenbei aber auch den Rest der Kameraden fordern.

Übungsleiter Herbert Müller bereitete die Lage vor:

Rauchentwicklung im 2. Obergeschoss, vermutlich Wohnungsbrand, 1 Person schreiend am Fenster. Davon wusste der Rest der Wehr natürlich noch nichts.

Kurz vor 20 Uhr kam dann telefonisch der Einsatzbefehl und der Zug Engelsby rückte mit LF16 HD, LF8, RW1 und MTW zur in Sichtweite liegenden „Einsatzstelle“.

Nach erster Erkundung durch den Gruppenführer LF 8 ging ein Trupp über Steckleiter zur Menschenrettung vor. Die Wasserversorgung wurde hierbei vom kurz danach eintreffenden Gruppenführer LF16 HP übernommen.

Die Gruppe RW 1 übernahm die Räumung des Treppenhauses.

Nach kurzer Zeit war die Person gerettet und das „Feuer“ gelöscht, ebenfalls die Etage nach weiteren Personen durchsucht.

Bei der Nachbesprechung zeigten sich Zugführer Udo Jacobsen und Übungsleiter Herbert Müller bis auf kleinere Anlaufschwierigkeiten sehr zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Gerade die Atemschutzträger müssten öfter die Handhabung und das Anlegen der Geräte üben.

Über den Autor

Henning administrator