Unterweisung „Overgarment“

VonHenning

Unterweisung „Overgarment“

Heute abend stand ein nicht alltägliches Thema auf dem Dienstplan. Kamerad Herbert Müller sollte eine Unterweisung im Schutzanzug „Overgarment“ durchführen. Der Overgarment ist ein Schutzanzug, der im Bereich des ABC-Schutz eingesetzt wird. Neben der Verwendung bei der Bundeswehr wird der Anzug auch sekundär im Katastrophenschutz der Feuerwehren eingesetzt.

Nach einem kurzen Überblick über Aufbau, Wirkungsweise und Handhabung des Anzuges ging es an den praktischen Teil. Jeder Atemschutzgeräteträger musste einmal den Anzug über sich ergehen lassen. Dabei sind Anzug, Stiefel, Handschuhe und Schutzanzug in der richtigen Reihenfolge an- und wieder auszuziehen. Erster Eindruck: Man braucht auf jeden Fall einen Kameraden der einen beim An- und Ausziehen unterstützt. Außerdem wirkt der Anzug wie einen 1-Mann Sauna, das Arbeiten ist extrem schweißtreibend.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Fall nie eintritt, dass wir diesen Anzug im Einsatz gegen chemische oder biologische Kampfstoffe einsetzen müssen. Weiteres Einsatzgebiet sind Seuchen oder Gefahrgutunfälle.

[nggallery id=3]

Informationen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Über den Autor

Henning administrator