Monatsarchiv September 2009

VonHenning

Großübung in Tinglev (DK)

Gestern fand im Rahmen der Messe „Intercon“ in Hamburg, eine groß angelegte Übung in Tinglev (Dänemark) statt.

Wie schon 2007 nahmen auch wir wieder daran teil. Nach ausführlicher Begutachtung der zugeteilten Fahrzeuge übernahmen wir das LF16/12 den RW2 und den GW-G. Zusammen mit den Kameraden des Abschlusslehrganges mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst wurde uns die Aufgabe zugeteilt einen Gefahrgutunfall abzuarbeiten.

Nach der Fahrt nach Tinglev und dortigem Mittagessen, ging die Übung eine Stunde später los. Wie erwartet war ein Laster verunfallt von dem eine unbekannte Flüssigkeit tropfte. Die Einsatzstelle wurde abgesperrt und die Dekontaminationsstelle aufgebaut. Die Kameraden des Lehrganges gingen unter CSA vor.

Dies war leider unsere einzige Aufgabe und nicht ein Besucher kam zum Schauen vorbei.

Die Kameraden aus Klues und Innenstadt durften dagegen Brände in den Brandhäusern bekämpfen.

Alles in allem war für Engelsby die Übung diesmal überwiegend ein verschenkter Nachmittag.

VonHenning

Neue Leitstelle im Probebetrieb

Seit gestern heisst es : Tschüs Florian Flensburg, willkommen Leitstelle Nord !
Die alte Leitstelle bei der Berufsfeuerwehr wird aufgelöst und durch die neue Kooperative Leitstelle Nord in Harrislee ersetzt.
Vorerst findet ein Testlauf unter realen Bedingungen statt um eventuelle Fehlfunktionen zu entdecken und zu beheben. Sobald die umfangreichen Betriebsabläufe geprüft wurden, wird die Leitstelle offiziell in Betrieb genommen.
Seit gestern werden die Notrufleitungen der Stadt Flensburg und des Kreises Schleswig-Flensburg nach Harrislee geschaltet. Einen Tag später, am 03.09.2009 werden dann die Notrufe des Kreises Nordfriesland umgeschaltet.
Künftig werden die Kollegen und Kolleginnen der Rettungsleitstelle NORD in Harrislee für rund 500.000 Einwohner und Touristen und ca. 60.000 Einsätze im Jahr zuständig sein. Aus Harrislee werden Notrufe aus den Kreisen Nordfriesland inklusive der nordfriesischen Inseln und Halligen, dem Kreis Schleswig-Flensburg sowie der Stadt Flensburg aufgenommen und an die entsprechenden Einsatzmittel disponiert. Neue Nummern für den Krankentransport
Während der Notruf 112 für alle 3 Bereiche unverändert bleibt erreichen Hilfesuchende, die einen Krankentransport bestellen möchten, die Rettungsleitstelle künftig über eine neue Nummer da mit der Inbetriebnahme der Leitstelle die Rufnummern 04621 / 19222 für Anrufe aus dem Kreis Schleswig-Flensburg und 04841 / 19222 für den Bereich Kreis Nordfriesland aufgeschaltet werden. Für die Anrufer aus der Stadt Flensburg ergeben sich keine Änderungen an den Erreichbarkeiten für den Krankentransport und den Rettungsdienst.

(Quelle: http://www.leitstelle-nord.de/)