Monatsarchiv Februar 2010

VonHenning

Einsatz: Schnee, Schnee und noch mehr Schnee

[nggallery id=8]

Seit Mittwoch den 3. Februar heisst es für alle Freiwilligen Feuerwehren: Schaufel marsch !

Nach den langen neuen Schneefällen am Dienstag kündigte sich schon an, was wir bisher nur aus den südlichen Bundesländern kannten: Dächer drohten unter der Last der dicken Schneedecke zusammenzubrechen.

Das THW war schon seit Dienstag im Einsatz um ein anderes Dach zu räumen.

Nach dem Mittag klingelten die Telefone bei allen Freiwilligen Wehren, es wurde Personal gebraucht.
Bei der Speditionsfirma Steckhan und Peters drohten Teile des Daches der Lagerhalle einzustürzen (63.000m²). Gegen 15 Uhr rückte das erste Engelsbyer Fahrzeug mit einer Gruppe ab.

Vor Ort lief noch die Erkundung durch den Leitungsdienst der Berufsfeuerwehr. Die ersten Kräfte der FF Klues waren schon mit Schaufeln auf dem Dach, jedoch wurde ein sicherer Weg auf das Dach als über eine Feuerleiter gesucht. Dies wurde dann durch die Reservedrehleiter sichergestellt und wir stiegen auf das Dach. Wir fingen an mit Stechschaufeln und Schneeschiebern den Schnee vom Dach zu schieben, die Kameraden an der Kante dabei natürlich gesichert mit Feuerwehrgurt !

Nach und nach organisierte die Einsatzleitung dann Schubkarren und Schneeschaufeln so dass die Arbeit wesentlich schneller voran ging. Bis zum Abend waren dann alle Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz, zeitweise 80 Mann gleichzeitig auf dem Dach. Am Abend wurde dann sogar noch Beleuchtungsgerät auf dem Dach aufgebaut.

Auch am Donnerstag vormittag, Donnerstag abends und Samstag Mittag waren Engelsbyer Kameraden im Einsatz. Freitags waren keine Engelsbyer im Einsatz.
Am Samstag waren noch einmal Kameraden aus Engelsby und anderen Wehren im Einsatz. Danach war Einsatzende. Dies war wohl der Zeit- und Personalaufwänigste Einsatz in der Geschichte der Flensburger Feuerwehr !

Eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge (circa):

FF Engelsby LF 1, GW, RW, MTW (30 Kräfte)

FF Innenstadt  LF

FF Weiche LF und MTW (20 Kräfte)

FF Klues LF und MTW, Stromanhänger (25 Kräfte)

FF Jürgensby LF

FF Tarup GW und MTW

FF Sünderup

Berufsfeuerwehr  Reserve-Drehleiter, ELW 2, ELW 1, LF 24, Wechsellader,

Landesfeuerwehrschule mit 3 LF und Personal des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes