Erste Einsatzübung im Jahr 2011

VonHenning

Erste Einsatzübung im Jahr 2011

Am Freitag den 18.03.2011 fand die erste Einsatzübung im neuen Jahr statt.

Kreisausbilder Herbert Müller hatte dazu mit einem Kameraden ein Szenario erarbeitet, dass in der Firma eines Kameraden stattfinden sollte.

So rückte der Zug Engelsby kurz vor acht von der Wache Engelsby ab und zwar mit allen Fahrzeugen.

Am Oxer angekommen stellte sich die Lage unübersichtlich dar:

In einer Werkstatthalle mit integriertem Büro war es zu einer Explosion gekommen. In der Folge war es zu einem Teileinsturz und Feuer gekommen, so dass ein Zugang von der Front nicht möglich war. Zwei bis drei Personen wurden vermisst. Außerdem musste erst mit Gewalt Zugang über die Hintertür geschaffen werden. Zu allem Überfluss war der direkt vor dem Objekt gelegene Unterflurhydrant defekt und es musste ein 200m entfernter Ersatz gefunden werden.

Die Gruppe RW 1 bekam den Auftrag Zugang zur Halle zu schaffen, das LF 1 bereitete mit dem LF 2 den Lösch- und Innenangriff vor.

Nacheinander gingen 3 Trupps in die Halle vor und retteten insgesamt 3 Personen. Eine Gefahrenstelle waren Gasflaschen ausserhalb der Halle die gekühlt werden mussten.

Bei der anschließenden Nachbesprechung wurden einige Schwierigkeiten besprochen, so dauerte die Wasserversorung zu lange, auch gab es Probleme bei der Kommunikation auf Führungsebene die in Zukunft vermieden werden sollen.

Aber dafür Üben wir ja um solche Fehler abzustellen.

Alles in allem war es eine spannende Übung, die für jeden Herausforderungen geboten hat.

Danke an die Organisatoren Herbert und Uwe !

 

Über den Autor

Henning administrator