Dekontaminationsfahrzeug Person

Dekon-P

Das Dekontaminationsfahrzeug Person (Abkürzung Dekon-P) ist ein Fahrzeug des Katastrophenschutzes der Bundesrepublik Deutschland. Es dient zum Transport der Geräte zur Dekontamination, also Reinigung von Personen von giftigen Stoffen, im ABC-Einsatz, deshalb die Abkürzung für “Dekontaminationsfahrzeug Person”.

Die Beladung besteht aus einem großen Zelt, Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät, Heisswassererzeuger und Zubehör. Damit können dutzende Personen dekontaminiert (von Schadstoffen gesäubert) werden.

Technische Daten

  • Baujahr: ???
  • Fahrgestell: MAN
  • Aufbau: Plane und Spriegel mit Ladebordwand
  • Besatzung: 1/5 (1 Fahrzeugführung, 5 Kamerad*innen)
  • Zulässiges Gesamtgewicht:
  • Leistung:  PS
  • Kennzeichen: FL-ZS 1096
  • Funkrufname: Florian Flensburg 55/74/31

Beladung und Ausstattung

  • Duschzelt, klein
  • Duschzelt, groß
  • Zubehör (Duschköpfe, Beleuchtung im Zelt, Seife)
  • Stromerzeuger
  • Heißwassererzeuger (dieselbetrieben)
  • Heizgebläse (dieselbetrieben)
  • Wasserpumpe
  • Beleuchtungsmaterial für die Umgebung
  • Trinkwasserbehälter zur Pufferung
  • Handhubwagen
  • Wasserschläuche und Zubehör (Trinkwasser)

Aufbau Dekon-Platz

Zuletzt bearbeitet: