Löschgruppenfahrzeug 20/10 KatS

LF 20/10 KatS im Jahre 2015

Seit dem 4.11.2011 verfügen wir über eines von drei Löschgruppenfahrzeugen 20/10 Katastrophenschutz der Stadt Flensburg. Aus Mitteln des Konjunkturpaketes 2 der Bundesregierung konnten 2010 vom Land 3 Fahrgestelle bezahlt werden. Flensburg musste nur die Beladung bezahlen.

Es handelt sich um ein LF 20/10 (Löschgruppenfahrzeug mit 2000 l/min Pumpe und 1000 l Wassertank) welches nach Norm für den Katastrophenschutz abgewandelt wurde. So führt es standardmäßig eine Tragkraftspritze, einen Falttank mit 5000 l und 600m B-Schlauchmaterial für die Wasserversorgung über lange Wege mit. Außerdem ist es auf einem Allradfahrgestell aufgebaut und kann auch in schwierigem Gelände eingesetzt werden.

Es ist unser Haupteinsatzfahrzeug. Für den alltäglichen Einsatz ist es mit einem 1000l Wassertank mit einem Schnellangriffsverteiler, Strahlrohren und Schlauchmaterial ausgestattet. Außerdem können kleinere technische Hilfeleistungen mit Motorsäge, Tauchpumpe, Stromerzeuger und Handwerkszeug abgearbeitet werden. Weitere Fahrzeuge finden Sie hier.

Technische Daten

  • Baujahr: 2011
  • Fahrgestell: MAN 13.250 Allrad
  • Aufbau: Quadra VA von Schlingmann/Dissen
  • Besatzung: 9 Personen
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 13t
  • Leistung: 250 PS
  • Kennzeichen: FL-ZS 1033
  • Funkrufname: Florian Flensburg 55/47/31

Ausstattung und Beladung (Auszug)

  • Stromerzeuger Endress
  • Motorkettensäge STIHL mit Zubehör
  • Tragkraftspritze Rosenbauer FOX PFPN 10/1500
  • 6 A-Saugschläuche
  • Tauchpumpe
  • 4teilige Steckleiter
  • Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe (C-Schlauch mit Strahlrohr)
  • 4 Hohlstrahlrohre C
  • 2 Hohlstrahlrohre B
  • 5000l Falttank
  • pneumatisch unterstützer Lichtmast auf dem Dach,
  • 16 B-Schläuche in 2 Schubladen am Heck
  • 4 B-Schläuche in 2 Tragekörben
  • 8 B-Schläuche gerollt in Fächern
  • 4 Schlauchtragekörbe C
  • 2 Pressluftatmer im Mannschaftsraum
  • 4 Pressluftatmer im Aufbau
  • Türöffnungswerkzeug
  • Trainingsanzüge und Müllsäcke für kontaminierte Schutzkleidung
  • 6 Handfunkgeräte (HRT) Motorola MTP 850 für Digitalfunk
  • Motorola MTM 800, Funkbediunung im Mannschaftsraum und am Heck an der Pumpe
  • Türen und Innenraum mit Aluminiumblechen verkleidet, Türen mit Kantenschutz, alle Ecken mit Silkikon abgedichtet bzw. verschweißt
  • diverse Beladung nach Norm LF-KatS

 

 

Zuletzt bearbeitet: