Freiwillige Feuerwehr Flensburg-Engelsby

Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung ist das Herzstück einer Freiwilligen Feuerwehr. Das sind die Männer und Frauen, die bei Einsätzen ausrücken. Zur Zeit besteht sie aus 50 Kameraden, darunter 5 Frauen (Stand März 2009). Möglich ist der Eintritt ab 16 Jahren, entweder als „Externer“ oder als Mitglied der Jugendfeuerwehr mit dem Übertrittsprogramm.

Was wir tun

Viele Menschen denken, daß bei der Feuerwehr zu sein nur beinhalte zu Einsätzen zu fahren oder auch: Sich zu treffen um zu „Saufen“. Aber das entspricht überhaupt nicht der Wahrheit, denn Einsätze sind eher selten. Übungsdienst und andere Aktivitäten stehen da im Vordergrund.

Wir treffen uns jeden Freitag von 20-22:00 Uhr zum Dienst- und Übungsabend, um alle Handgriffe zu üben. Denn nur durch ständiges Üben kann man für den möglichen Ernstfall gerüstet sein !

Ausbildung ist das Rüstzeug!

Gerade bei der Feuerwehr mit ihren vielfältigen Aufgaben ist eine fundierte und umfassende Ausbildung in allen Bereichen notwendig. Gefordert werden von uns 50 Stunden Fortbildung im Jahr. Um das zu erreichen findet unser Dienst nicht einmal im Monat, sondern jede Woche statt. Wir haben also rund 50 mal im Jahr Gelegenheit 2 Stunden Ausbildung zu betreiben. Das erste Ziel ist es, dass jeder Kamerad die Grundausbildung (Truppmann) und den Atemschutzlehrgang als Minimum hat. Jeder weitere Lehrgang ist natürlich hilfreich für das Feuerwehrleben. Alle unteren Lehrgänge werden im Stadtverband ausgebildet. Für die Führungslehrgänge ab Gruppenführer geht es an die Landesfeuerwehrschule in Harrislee. Dort finden dann die weitergehenden Lehrgänge in Vollzeit statt. Alle anderen Lehrgänge finden in der Freizeit statt.

Kameradschaft und Klischees…

Kameradschaft wird bei der Feuerwehr natürlich ganz groß geschrieben. In Engelsby sind wir in der glücklichen Lage über eine sehr gute Kameradschaft zu verfügen. Das zeigt sich darin, dass nach Dienstende oft noch bis spät in die Nacht gesessen wird oder sich die Kameraden viel privat treffen. Natürlich wird dabei auch das eine oder andere Bier getrunken, aber wir sind auf keinen Fall die „Feierwehr“, die manche Bürger gerne sehen. Bei Einsätzen und während des Dienstes ist Alkohol absolut tabu ! Natürlich werden nach Dienstende mal ein paar Bierchen getrunken und wir feiern auch Feste und machen einmal im Jahr eine Kameradschaftsfahrt. Aber auch hier geht es nicht um übermäßigen Alkokholkonsum. Während dieser Zeit übernehmen dann andere Feuerwehren unsere Einsatzbereitschaft.

Weitere Aktivitäten

  • Einmal im Jahr werden alle Hydranten in unserem Einsatzgebiet kontrolliert
  • Unterstützung, Präsentation bei Festen und Veranstaltungen (Duathlon, Osteseeman, Laternelaufen,)
  • Pflege und Wartung der Fahrzeuge und Ausrüstung
  • Einsatzübungen
  • Lehrgänge und Weiterbildungen
  • Versammlungen
  • Kameradschaftsfahrt