Notruf richtig absetzen

Abfragedisplay Notrufabfrage

Über die Jahre hat sich die Notrufabfrage, jedenfalls im Bereich der Leitstelle Nord für Flensburg, Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, wesentlich geändert. Der Notruf funktioniert aus jedem Handynetz auch wenn Ihr Netzanbieter vielleicht keinen Empfang hat!

Wenn Sie heute die 112 wählen läuft es folgendermaßen ab:

„Notruf 112, wo genau ist der Notfallort?“

Schildern Sie als erstes in welchem Ort Sie sind, dann welche Straße, Hausnummer, evtl. Kreuzung, markantes Gebäude (Supermarkt, etc.).

Dann wird nach Ihrer Telefonnummer gefragt werden.

“Wie sind sie erreichbar (Festnetz, Mobil)?”

„Was ist ihr Problem?“

Schildern Sie ob Notfall, Feuer, Unfall und so weiter. Je nach Notfallart wird der Disponent weitere Fragen stellen und schon während des Gespräches Anweisungen geben wie sie sich verhalten sollen. Meistens wird er schon im Gespräch sagen:

„Die Feuerwehr/der Rettungswagen ist schon unterwegs zu Ihnen!“

Eventuell werden Sie gebeten sich bemerkbar zu machen oder einen Einweiser zu stellen.

Es wird Ihnen gesagt wann Sie auflegen können!

Das ganz dauert in der Regel maximal 60 Sekunden.

Notruf absetzen aber richtig. Hier zusammengefasst:

Infografik "Notruf absetzen"

Zuletzt bearbeitet: